Weiterbildung Pflege in der Primärversorgung

Datum: 23.09.2024 - 06.03.2025
Zeit: 8.00-12.15 Uhr und 13.00-16.15 Uhr
Preis für Mitglieder: € 3560,-
Preis für Nicht-Mitglieder: € 3560,-
Freie Plätze: Ja
Kursnummer: St 24272

Veranstalter

ÖGKV Landesverband Steiermark

Akademie für Gesundheitsberufe

Göstinger Straße 24

8020 Graz

Tel.: 0316/577151

Veranstaltungsort

Akademie für Gesundheitsberufe

Göstinger Straße 24

8020 Graz

Zielgruppe

  • Diplomierte Pflegepersonen, welche in einer Primärversorgungseinrichtung (PVE) und diplomierte Pflegepersonen, welche in einer Praxis für Allgemeinmedizin arbeiten.

Ziel

Diese Weiterbildung dient der Entwicklung der Fachkompetenz des gehobenen Dienstes für Gesundheits- und Krankenpflege in der Primärversorgung (PVE), um eine qualifiziert hochwertige Versorgung von chronisch Kranken zu gewährleisten. Durch die erfolgreiche Verknüpfung von Fach- und Methodenkompetenz sowie sozialkommunikativer und pflegewissenschaftlicher Kompetenz wird die berufliche Handlungskompetenz gefördert. Die Weiterbildung vermittelt und vertieft die erforderlichen Fachkenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten für chronisch Kranke in der ambulanten Versorgung. Durch die Förderung der Selbstreflexion des Einzelnen und durch einen pädagogisch unterstützten Erfahrungsaustausch wird die Handlungskompetenz des Pflegepersonals in der PVE gestärkt und dadurch eine Weiterentwicklung des beruflichen und persönlichen Handelns erreicht.

Anmeldungen

Anmeldungen werden ausschließlich mit dem vollständig ausgefüllten Anmeldeformular entgegengenommen (siehe unten).

Lehrinhalte

Einführung in die PVE: 9 Unterrichtseinheiten (UE)
Rechtliche Grundlagen einer PVE
Aufbau, Finanzierung, Organisationsformen

Rolle des Arztes und der Pflege in der PVE: 17 UE
Organisation
QM - Standards/Leitlinien
Gesetzliche Grundlagen
Versorgungsstrukturen in Österreich
Grundlagen der Hygiene

Kommunikation: 18 UE
Information, Beratung und Begleitung
Interviewtechnik
Patient*innenedukation und -motivation
Angst/Selbstmanagement

Diabetes Mellitus: 30 UE
Vertiefung in die Pathologie, Pathophysiologie, Diagnostik
Interpretation der Befunde
Komorbiditäten, Komplikationen, Spätfolgen, Medikation
Prävention, Gesundheitskompetenz
Selbstmanagement
Protokoll DD

Bluthochdruck/KHK – Koronare Herz-Kreislauferkrankungen: 38 UE
Vertiefung in die Pathologie, Pathophysiologie, Diagnostik
Interpretation der Befunde (Normabweichungen)
Komorbiditäten, Komplikationen,
Medikation, Nebenwirkungen
Prävention, Gesundheitskompetenz
Selbstmanagement
Protokoll Bluthochdruck und KHK

Asthma/COPD: 26 UE
Vertiefung in die Pathologie, Pathophysiologie, Diagnostik
Interpretation der Befunde (Normabweichungen)
Komorbiditäten, Komplikationen, Spätfolgen, Medikamente
Medikamentenapplikation
COPD-Assessment
Prävention, Gesundheitskompetenz
Selbstmanagement
Protokoll Asthma/COPD

Osteoporose: 8 UE
Vertiefung in die Pathologie, Pathophysiologie, Diagnostik
Interpretation der Befunde
Komorbiditäten, Medikation
FRAX-Kalkulationstool
Prävention, Gesundheitskompetenz
Selbstmanagement
Protokoll Osteoporose

Depression: 14
Vertiefung in die Pathologie, Pathophysiologie, Diagnostik
Interpretation der Befunde, Komorbiditäten
Medikamentenspiegel (Normabweichungen)
Prävention, Gesundheitskompetenz
Selbstmanagement
Protokoll Depression

Wundmanagement: 40 UE
Vertiefung in die Anatomie und Physiologie der Haut und Pathogenese chronischer Wunden
Ulcus cruris (Klassifikation, Diagnostik, Therapie, Prävention, Prophylaxe)
Dekubitus (Klassifikation, Prävention, Prophylaxe)
Anamnese/Assessment und Dokumentation
Wundversorgung und Wundverbände
Schmerz und Schmerzmanagement
Ernährung


Praktikum: 16 UE
In Einrichtungen des Gesundheitswesens, die der ambulanten und stationären Betreuung von chronisch Kranken (Diabetes mellitus, Asthma/COPD)

Lernziele

- Aneignung von vertiefendem Wissen über die Krankheitsbilder, Symptome, Begleitumstände und Prävention zum Thema chronische Erkrankungen.

- Erkennen von benachbarten Krankheitsbilder bzw. etwaige Komorbiditäten.

- Kennenlernen von diagnostischen Methoden, Therapiemöglichkeiten und deren Auswirkungen auf das tägliche Leben.

- Wichtige Koordinations- und Beratungsfunktionen innerhalb der PVE für chronisch Kranke wahrnehmen können.

- Den Patient:innen in einer PVE als qualifizierte Pflegefachkraft zur Verfügung stehen und Fragen zu therapeutischen, sozialen oder alltäglichen Themen im Zusammenhang mit seiner/ihrer Gesundheit beantworten können.

Terminübersicht

Anmeldeformular